Sie befinden sich hier:

Weltbrustkrebsmonat Oktober: Herzkissen und pinke Berliner zugunsten brustkrebserkrankter Frauen

BrustCentrum am MARIEN freut sich über Benefizaktion der Bäckerei MOSS und 60 gespendete Herzkissen

Dr. med. Clemens Stock (Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, links) überreicht Dr. med. Mahmoud Danaei (Leiter des BrustCentrums am MARIEN, rechts) 60 handgenähte Herzkissen für Brustkrebs-Patientinnen.
Dr. med. Clemens Stock (Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, links) überreicht Dr. med. Mahmoud Danaei (Leiter des BrustCentrums am MARIEN, rechts) 60 handgenähte Herzkissen für Brustkrebs-Patientinnen.
Dr. Mahmoud Danaei

Leiter des BrustCentrums
Dr. Mahmoud Danaei

  • Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe - Balneologie und Medizinische Klimatologie
Dr. med. Clemens Stock

Chefarzt
Dr. med. Clemens Stock

  • Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Palliativmedizin
  • Ärztliches Qualitätsmanagement

Der Oktober ist Weltbrustkrebsmonat. Rund um den Globus werden in diesem Monat Aktionen zum Thema Brustkrebs durchgeführt. Die rosa Schleife steht dabei als unverkennbares Symbol der Solidarität. Unter dem Motto „MOSS wird pink“ verkauft die Aachener Handwerksbäckerei MOSS in ihren Filialen wieder den ganzen Oktober lang pinke Berliner zugunsten brustkrebserkrankter Frauen. Seit 2013 unterstützt MOSS mit dieser originellen Benefizaktion das BrustCentrum am MARIEN – 50 Cent pro Berliner fließen in den Kampf gegen den Brustkrebs.
Dr. med. Mahmoud Danaei (Leiter des BrustCentrums) bringt seine Dankbarkeit zum Ausdruck: „Uns liegt das Thema Brustkrebs sehr am Herzen und wir sind glücklich, wenn wir durch MOSS darin unterstützt werden, die Sensibilität in der Bevölkerung für das Krankheitsbild zu stärken und uns alle zusammen solidarisch zu zeigen mit brustkrebserkrankten Frauen. Für uns ist MOSS wird pink jedes Jahr ein echtes Highlight! Ganz herzlichen Dank an die Bäckerei MOSS für die köstliche Aktion und natürlich an alle Kund*innen, die uns durch ihre Spende unterstützen.“

Die Spendenaktion „MOSS wird pink“ wurde 2013 ins Leben gerufen und hat inzwischen eine Gesamtspendensumme von sage und schreibe 27.000 Euro erzielt.

Auch unser neuer Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Dr. med. Clemens Stock überraschte Dr. Danaei anlässlich des Weltbrustkrebsmonats mit 60 gespendeten Herzkissen, die Frauen mit Brustkrebs nach der Operation bei der Heilung unterstützen: „Die Patientinnen klemmen sich die Herzkissen unter die Achseln, so dass der Druck auf die Brust genommen wird und sie die Operationsnarbe kaum spüren“, erklärt Dr. Stock.

Die Herzkissen wurden in liebevoller Handarbeit von fleißigen Näherinnen aus Grevenbroich und Rommerskirchen angefertigt, die sich im Verband „Frauen für Frauen“ der Caritas engagieren. Es handelt sich um eine Gruppe von 25 Frauen, die seit Jahren mit viel Engagement aufwendig gestaltete Kissen für brustkrebsbetroffene Frauen (und auch Männer) gestalten und nähen und diese dann an Kliniken und Brustzentren spenden. Jedem Kissenpräsent liegt eine Herzensbotschaft bei, die den Patient*innen Mut machen soll.