Sie befinden sich hier:

Köstliche Weihnachten

Verzaubern Sie Ihre Liebsten mit dem kulinarischen Menü unseres Küchenchefs Jan Vleugels

Jan Vleugels

Küchenleiter
Jan Vleugels

Als Vorspeise empfehle ich eine winterliche, wärmende Senfsuppe und als Hauptgang setze ich alles auf Farbe, dunkles Rot in vollem Ton mit meinem „Rote Beete Risotto“, mit Rotwein, Knoblauch, Parmesan und Rosmarin ein absoluter Blickfang und eine garantierte Geschmacksexplosion.

Wer es vegetarisch mag, belässt es dabei. Ansonsten schmeckt ein frischer gebratener Fisch gut dazu oder ein regionales Fleisch vom Rind oder Schwein aus der Eifel. Nach dem Hauptgang erwartet Sie ein unwiderstehliches Spekulatius-Tiramisu geschichtet mit Äpfeln und Birnen. Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und vor allem einen guten Appetit!


Rezepte für unser Weihnachtsmenü (4 Personen)

Vorspeise: Senfsüppchen

Zutaten:
500 gr. Kartoffeln, mehlig
1 Zwiebel
1 Liter Gemüsebrühe
200 ml Sahne
2 EL Senf mittelscharf
2 EL Senf süß
1 EL Butter
Salz, Pfeffer nach Bedarf
100 gr. Lauchstreifen fein geschnitten

Zubereitung:
Kartoffeln und Zwiebeln klein schneiden und zusammen in Butter 5 Minuten dünsten.
Gemüsebrühe und Sahne angießen und kurz aufkochen, dann 15 Minuten köcheln lassen.
Senf und Gewürze hinzugeben. Nach weiteren 10 Minuten garen wird die Suppe püriert. Mit feinen Lauchstreifen servieren.


Hauptgang: Rote Beete Risotto

Zutaten:
4 frische Rote Beete
400 gr. Risotto-Reis (Arborio Reis von Davert Bio)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Liter Gemüsebrühe
1 EL Olivenöl
50 ml Rotwein
1 EL Waldhonig
Rosmarin frisch
2 EL Butter
150 gr. Parmesan
4 TL Ziegenfrischkäse

Zubereitung:
Die rote Beete und die Zwiebel in Würfel schneiden. Knoblauch fein schneiden.
Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig andünsten. Die rote Bete dazugeben und mit dem Honig karamellisieren. Anschließend den Reis hinzugeben und mit dem Rotwein ablöschen.
Jetzt mit einem Teil der Gemüsebrühe auffüllen. Wenn die Brühe verkocht, weiter mit Brühe begießen. Zwischendurch immer rühren. Diesen Prozess mehrmals wiederholen und weiterrühren bis der Reis bissfest gegart ist.
Zum Schluss die Butter und den Parmesan unterrühren und das Risotto ist fertig.
Mit Ziegenfrischkäse beträufeln. Eventuell mit ein paar Feldsalatblättchen garnieren.


Nachspeise: Spekulatius-Apfel-Birnen-Tiramisu

Zutaten:
4 Äpfel (Elstar)
3 Birnen
250 gr. Mascarpone
200 ml Sahne
250 Magerquark
150 gr. Zucker
Vanillezucker
Garnitur Himbeeren, Minze, Kakao

Zubereitung:
Die Äpfel und Birnen schälen, entkernen und in kleine Würfelchen schneiden. Mit einem Teil Vanillezucker und Zucker in einem Topf für 10 Minuten erhitzen. Je nach Geschmack kann ein Schuss Amaretto hinzugegeben werden. Den fertigen Kompott kaltstellen.
Die Sahne steif schlagen. In einer Schüssel Mascarpone, Quark, den restlichen Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Anschließend die Sahne unterrühren. Spekulatius grob zerbröseln. Nun im Wechsel Creme – Spekulatiusbrösel – Apfel-Birnen Kompott schichten bis die Gläser voll sind. Bis zum Verzehr kaltstellen. Mit Kakaopulver, Himbeeren und Minze garnieren.