Sie befinden sich hier:

Hebammenkreißsaal im „Marien“

NRW-Landesregierung unterstützt das Projekt mit einer Finanzspritze in Höhe von 350.000 Euro

Achim Brenneis

Geschäftsführer
Achim Brenneis

Glücklich und zufrieden zeigt sich unser Geschäftsführer Achim Brenneis, der am 19. November 2021 in Düsseldorf aus den Händen des Gesundheitsministers Karl-Josef Laumann einen Förderbescheid über 350.000 Euro erhalten hat (im Rahmen des Investitionsprogramms Krankenhaus-Einzelförderung). Die Förderung bekommen wir für die Schaffung eines hebammengeleiteten Kreißsaals.
„Ich freue mich sehr, dass wir mit der Förderung des Marienhospitals Aachen der dort verzeichneten gestiegenen Nachfrage nach einem hebammengeleiteten Kreißsaal entsprechen können“, sagte Minister Laumann bei der Bescheidübergabe.

„Auch wir sind natürlich sehr glücklich über diese großzügige finanzielle Unterstützung durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen“, zeigt sich Achim Brenneis (Geschäftsführer der Katholischen Stiftung Marienhospital Aachen) erfreut. „Mit dieser Fördermaßnahme wird dem steigenden Interesse an einer sanften Geburt im „Marien“ adäquat Rechnung getragen.“

Ganz konkret bedeutet das nun den Bau von zwei neuen Geburtsräumen in Geburtshausatmosphäre, quasi als „kleines Geburtshaus“ im klinischen Setting sowie die Implementierung des Betreuungskonzeptes „Hebammenkreißsaal“. Alles natürlich als Ergänzung zum herkömmlichen Kreißsaal-Konzept, das so bestehen bleibt.

Somit gibt´s bei uns in wenigen Monaten ein neues attraktives Zusatzangebot für Schwangere und werdende Eltern.

Das ganze Team der Geburtshilfe rund um die leitende Hebamme Anja Salmassi ist begeistert. Herzlichen Dank an die NRW-Landesregierung und Minister Laumann für diese großzügige Finanzspritze!


Und das sagt unsere Leitende Hebamme und Leiterin der Elternschule „Öcher Domstadtkinder“ zum Hebammenkreißsaal:

Anja Salmassi

Leitung Geburtshilfe
Anja Salmassi

  • Leitende Hebamme/Bereichsleiterin Pflege

„Für unser Geburtshilfe-Team, das den Hebammenkreißsaal bei uns im „Marien“ umsetzt, geht ein Traum in Erfüllung! Damit haben wir ein großes – wenn nicht das größte – Ziel erreicht, auf das wir in den letzten Jahren Schritt für Schritt hingearbeitet haben. Der Hebammenkreißsaal fügt sich ein in unser gewachsenes Gesamtkonzept zur Förderung der physiologischen Geburt und ist ein weiterer Meilenstein nach der Gründung unserer Elternschule „Öcher Domstadtkinder“ und unserer einzigartigen Stillambulanz. Mit unserem zusätzlichen Leistungsangebot des Hebammenkreißsaals setzen wir nicht nur in der regionalen Geburtshilfe ein klares Signal! Und wir sind uns sicher, dass wir damit eine große Anziehungskraft auf werdende Eltern ausüben. Attraktiv ist es aber sicher auch für klinisch tätige bzw. tätig sein wollende Hebammen, die die geburtshilfliche Versorgung junger Familien sicherstellen möchten. Unseren Schwangeren aus Aachen und der Umgebung bieten wir damit eine ehrliche Alternative und echte Wahlfreiheit, aus der gesamten Bandbreite von „natürlich“ bis „medizinisch“ das individuell Beste zu finden: Entweder herkömmlich ärztlich geleitet oder bald auch hebammengeleitet. Denn wenn die werdende Mutter sich innerlich verbunden und (medizinisch) sicher fühlt, so hat sie die beste Chance auf eine selbstbestimmte, interventionsarme und zufriedenstellende Geburt ihres Kindes!“