Sie befinden sich hier:

Grünes Krankenhaus

Im „Marien“ wird Klimaschutz großgeschrieben

Mit unseren zwei Blockheizkraftwerken erzeugen wir 40 % unseres Strombedarfs.
Mit unseren zwei Blockheizkraftwerken erzeugen wir 40 % unseres Strombedarfs.
Benjamin M. Koch Vorstand

Vorstand
Benjamin M. Koch

Michael Gasper

Leiter Facilitymanagement und Wirtschaftsdienst
Michael Gasper

Das Marienhospital bekennt sich zur Umwelt! Die bisherige Öko-Bilanz kann sich schon jetzt sehen lassen, denn die Stiftung investiert seit Jahren Millionen in den Klimaschutz. „Seit 2016 gehen wir Schritt für Schritt in eine grüne Zukunft“, erklärt Vorstand Benjamin Michael Koch. „Wir haben unsere komplette Gebäudeleittechnik und alle Heizungsanlagen hochmodern aufgerüstet und betreiben zwei effiziente Blockheizkraftwerke (BHKW) zur Gewinnung elektrischer Energie und Wärme, die zur Erzeugung des warmen Trinkwassers und für die Heizenergie genutzt wird. Auf diesem Wege haben wir inzwischen sage und schreibe 40 % unseres Stromverbrauchs selbst erzeugt. Da kommt einiges zusammen, denn allein unser Krankenhaus verbraucht pro Jahr im Schnitt 3,5 Millionen kWh Strom. Die Erfolge unserer Maßnahmen können sich sehen lassen: Bis jetzt haben wir durch unser Engagement schon 32 % CO² eingespart und werden diesen Wert weiter sukzessive erhöhen“, betont der Vorstand.

Um nicht nur in Aachen, sondern in ganz Deutschland Maßstäbe für den Klimaschutz zu setzen, hat sich das Marienhospital dem Projekt KLIKgreen – Krankenhaus trifft Klimaschutz angeschlossen, an dem sich bundesweit 250 Kliniken beteiligen. Diese verfolgen das gemeinsame Ziel, bis April 2022 zusammen 100.000 Tonnen CO² einzusparen. Unser Klimamanager Michael Gasper (Leiter Facility Management) hat den Hut für das Projekt aufgesetzt und zieht zusammen mit unseren Kolleg*innen und Partner-Kliniken an einem Strang für eine grüne Öko-Bilanz. „Neben den großen Meilensteinen in der technischen Ausstattung helfen uns im „Marien“ auch die E-Bikes und Jobtickets, unsere E-SMART-Flotte im SHP sowie die Trinkwasserspender im ganzen Haus. Unserer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und wir suchen und finden jeden Tag neue Einsparmöglichkeiten und Chancen zum Klimaschutz: sei es im Bereich Technik, Mobilität, Speiseversorgung, im Einkauf und in der Entsorgung.

Projektpartner

KLIK green profitiert von der Expertise der Projektpartner BUND Berlin, der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen und dem Universitätsklinikum Jena, die mit den Kliniken klimaschädliche Emissionen reduzieren und Betriebskosten einsparen. Schon das Vorgängerprojekt KLIK war erfolgreich. 50 Kliniken entlasteten zwischen 2014 und 2016 die Umwelt um 34.500 Tonnen CO²-Äquivalente und sparten neun Millionen Euro Betriebskosten ein.
„Unsere bisherigen Erfahrungen zeigen, dass Krankenhäuser sehr engagierte Akteure für den Klimaschutz sind. Das Einsparpotenzial in den Häusern ist kontinuierlich hoch und die Einrichtungen verstehen, dass Klimaschutz gleichzeitig Gesundheitsschutz ist“, unterstreicht Annegret Dickhoff, Projektleiterin beim BUND Berlin.