Sie befinden sich hier:

Berufspraktikum im OP

Leonie schnuppert zwei Wochen OP-Luft im MARIEN

„Ich bin total begeistert“, strahlt Leonie Offergeld, als sie ihrem Lehrer Uwe Hofmann von dem zweiwöchigen Praktikum im MARIEN erzählt. Leonie ist 16 Jahre alt und besucht die 11. Klasse des Heilig-Geist-Gymnasiums in Würselen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist das Berufspraktikum in der 9. Klasse ausgefallen und das holt sie aktuell bei uns nach.

Dirk Bürger (OP-Manager) und Lejla Azzouzi (Teamleitung OP) betreuen Leonie und stehen ihr mit Rat und Tat zur Seite. „Mein absoluter Traum ist es, Chirurgin zu werden“, erzählt die 16-Jährige selbstbewusst. „Die Arbeit im MARIEN hat mir richtig viel Spaß gemacht.“ Und auch die Betreuer*innen loben Leonie in höchsten Tönen: „Sie hat sich richtig geschickt angestellt, war mutig, interessiert und allen Herausforderungen gewachsen“, sind sich Lejla und Dirk einig. „Wir möchten junge Menschen in der Berufsfindungsphase dazu ermutigen, sich auch Bereiche anzuschauen, die sie nicht auf Anhieb auf dem Schirm haben. Bei uns sind Praktikantinnen und Praktikanten immer herzlich willkommen!“

Wenn es mit dem Medizin-Studium aufgrund des hohen NCs nicht auf Anhieb klappt, möchte Leonie eine Ausbildung zur OTA (Operationstechnische Assistentin) machen. Der Beruf ist ebenso wie der*die ATA (Anästhesietechnische*r Assistent*in) staatlich anerkannt und kann im MARIEN absolviert werden. In Kürze bilden wir allein im OP 16 AzuBis aus und freuen uns immer über neue Bewerbungen – gerne auch zum Schnupperpraktikum.

Dir, liebe Leonie, wünschen wir ein super Abi, damit es mit dem Medizinstudium klappt!

Lejla Azzouzi

Teamleitung
Lejla Azzouzi

  • Zentral-OP
(v.l.n.r.): Uwe Hofmann (Lehrer am Heilig-Geist-Gymnasium), Praktikantin Leonie Offergeld, Lejla Azzouzi (Teamleitung OP) und Dirk Bürger (OP-Manager)
(v.l.n.r.): Uwe Hofmann (Lehrer am Heilig-Geist-Gymnasium), Praktikantin Leonie Offergeld, Lejla Azzouzi (Teamleitung OP) und Dirk Bürger (OP-Manager)