Sie befinden sich hier:

Praxis für Gastroenterologie

Dr. med. Thomas Göbel und Adnane Ouaid ergänzen das Angebot des MVZ um die Gastroenterologie

Dr. med. Thomas Göbel

Dr. med. Thomas Göbel

  • Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
  • Telefon: 0241/9007133

Kontaktdaten der Praxis für Gastroenterologie:

Dr. med. Thomas Göbel
Adnane Ouaid
Trierer Straße 766
52078 Aachen-Brand
Telefon: 0241/9007133
Fax: 0241/9007934
gastro@mvz-aachen.de


Wir freuen uns, dass Sie unserer Praxis für Gastroenterologie Ihr Vertrauen schenken!

Die Sprechstunden von Dr. med. Thomas Göbel und Adnane Ouaid finden in den neu gestalteten Praxisräumlichkeiten in Brand statt, für ambulante endoskopische Eingriffe wird das sichere Krankenhausambiente der Endoskopieabteilung des Marienhospitals genutzt. Mit dieser Kombination aus geschütztem Praxisambiente und hochtechnisierter Endoskopie setzt das MVZ neue Maßstäbe in Aachen.

In der Praxis in Brand fand im September 2021 neben einer Renovierung aller Räume auch eine Modernisierung der Praxissoftware statt, so dass zukünftig vollständig digital und somit papierlos gearbeitet werden kann. Durch die Anschaffung eines neuen Sonographiegerätes ist die standardmäßige Abdomensonographie um das Spektrum der Darmwandsonographie und die Scherwellenelastographie der Leber zur Fibrosediagnostik erweitert worden.

Die Vorsorgekoloskopien im Marienhospital werden nun zusätzlich durch eine künstliche Intelligenz (CadeyeTM, FujiFilm) unterstützt, so dass eine maximale Polypenauffindungsrate auf modernstem Niveau erreicht werden kann. Sie als Patient*in müssen hierfür keine zusätzlichen Kosten tragen. Die Untersuchungen finden weiterhin standardmäßig schonend unter CO2-Insufflation („sanfte Koloskopie“) und auf Wunsch unter Propofolsedierung statt.

Das endoskopische Spektrum wird nun zusätzlich durch die Kapselendoskopie des Dünndarmes bei unklaren gastrointestinalen Blutungen erweitert.

Zu den Schwerpunkten des neuen Teams um Herrn Ouaid und Herrn Dr. Göbel gehören neben der Endoskopie die Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen aus dem kompletten Spektrum der Gastroenterologie, insbesondere aber von

  • chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen inkl. jeglicher Antikörpertherapien
  • akuten und chronischen Lebererkrankungen unterschiedlicher Genese
  • Behandlung und Therapie der Leberzirrhose und des hepatozellulären Karzinoms
  • akuten und chronischen Erkrankungen der Gallenblase, -wege und der Bauchspeicheldrüse

Unser diagnostisches und interventionelles Leistungsspektrum in der Endoskopie/Gastroenterologie auf einen Blick:

Sonographie

  • Konventionelle B-Bild-Sonographie inkl. Duplex und Doppler
  • Darmwandsonographie bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
  • Elastographie der Leber
  • Konstrastmittelsonographie der Leber

Endoskopie

  • Vorsorgekoloskopien mit CO2 und künstlicher Intelligenz als IGeL-freie Leistung
  • Ösophago-Gastro-Duodenoskopie (ÖGD)
  • Kapselendoskopie des Dünndarmes bei unklaren gastrointestinalen Blutungen
  • Proktoskopien

Funktionsdiagnostik

  • H²-Atemtests zur Detektion von Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Den „Adler-Augen“ entgeht nichts: Darmspiegelungen mit Künstlicher Intelligenz im Marienhospital

Deutliche Steigerung bei der Entdeckung von Krebsvorstufen im Darm

1000 Augen sehen mehr als zwei! Auf der Suche nach winzig kleinen Veränderungen im Darm braucht es bei Darmspiegelungen einen sehr geschulten Blick und viel Erfahrung der Ärzt*innen, um zu erkennen, wo Gefahren lauern. Diese 1000 zusätzlichen „Adler-Augen“ kommen seit Neuestem in der Endoskopie im Marienhospital Aachen zum Einsatz. Die Rede ist von „Cadeyes“ (CadeyeTM, FujiFilm), ein hochmodernes System basierend auf künstlicher Intelligenz, das die sogenannte Polypendetektionsrate (das Aufspüren von Schleimhautwucherungen) um bis zu 20% steigern könnte.

„Bei einer erfolgreichen Darmspiegelung spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle, wie z.B. die Sauberkeit des Darms, die Erfahrung des Untersuchers und die Qualität des eingesetzten Instrumentariums“, erklärt Dr. med. Thomas Göbel (Leiter der Sektion für Gastroenterologie/Endoskopie). „Dennoch können immer wieder Polypen übersehen werden, wenn diese beispielsweise sehr klein sind oder flach wachsen. Dieses Problem lösen wir nun durch den Einsatz der künstlichen Intelligenz. Das System scannt das Endoskopie-Livebild und macht uns mittels akustischer und visueller Signale auf Polypen aufmerksam. Das ist ein riesengroßer Schritt in die richtige Richtung, denn auch wenn wir den Bildschirm immer mit drei Personen gleichzeitig begutachten, so haben wir nun zusätzlich einen sehr schlauen, unsichtbaren „Junior-Partner“ an unserer Seite, der alles aufmerksam unter der Lupe nimmt und dem so leicht nichts entgeht“, zeigt sich Dr. Göbel begeistert. „Denn bei allem fachlichen Know-how können unsere Augen im Tagesverlauf ermüden und im schlimmsten Fall Polypen übersehen. Das passiert der KI jedoch nicht! Wir sind also ein Top-Team im Kampf gegen den Darmkrebs! Gemeinsam geben wir täglich unser Bestes zum Wohle der uns anvertrauten Patient*innen!“

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!


Prävention ist die beste Medizin: Gehen Sie zur Darmkrebsvorsorge und vereinbaren Sie Ihren CadEye-Termin im MVZ Gastroenterologie!

Sie können Darmkrebs effektiv vorzubeugen! Die Vorsorgekoloskopie steht jedem Mann ab dem 50. Lebensjahr und jeder Frau ab dem 55. Lebensjahr kostenlos zur Verfügung. Auch für das CadEye-System müssen Sie nichts bezahlen.

Leider nehmen immer noch viel zu wenige Menschen diese äußerst sinnvolle Vorsorgeuntersuchung in Anspruch. Bei der Zurückhaltung spielen sicherlich Ängste und Schamgefühle eine gewisse Rolle. Das wichtiges Gegenmittel hierfür: Ein professionelles Ambiente und ein kompetentes und nettes Team – und das haben wir im MVZ Gastroenterologie!

Sollte in Ausnahmefällen dennoch ein Karzinom gefunden werden, so stehen Ihnen die Teams der Gastroenterologie und Viszeralchirurgie im Marienhospital als gemeinsames zertifiziertes Darmzentrum (nach DIN EN ISO 9001:2015) sicher zur Seite. Die interventionellen Eingriffe erfolgen in enger Kooperation zwischen der Endoskopie und der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie von Chefarzt Prof. Dr. med. Carsten J. Krones. Bei uns sind Sie also in jeder Hinsicht in den allerbesten Händen!

Vertrauen Sie uns und unserer Expertise! Wir sind gerne für Sie da!

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Vorsorgetermin!

MVZ am Marienhospital
Praxis für Gastroenterologie
Trierer Str. 766
52078 Aachen-Brand

Telefon: 0241/9007133
Fax: 0241/9007934
E-Mail: gastro@mvz-aachen.de


So funktioniert die künstliche Intelligenz mit Cadeye

Die „KI“ basiert auf einer sogenannten „Deep-Learning-Software", die exakt zwischen gesunder und erkrankter Darmschleimhaut unterscheiden kann. Um diesen Wow-Effekt zu erzielen, wurden dem Programm tausende Bilder von gesundem Gewebe, Polypen und Darmkrebs eingespeist. Durch die spezielle Programmierung entwickelt die Software selbständig Algorithmen, um Charakteristika von Polypen und Tumoren herauszufiltern und diese dann im nächsten Schritt beim Aufspüren einzusetzen. Das Besondere: Nicht der Mensch hat der Maschine diese Algorithmen vorgegeben, sondern die Maschine hat die Algorithmen selbständig entwickelt.