Tumorchirurgie

Prof. Dr. med. Carsten J. Krones

Chefarzt
Prof. Dr. med. Carsten J. Krones

  • Facharzt für Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie und Spezielle Viszeralchirurgie
  • Telefon: 0241/6006-1201
  • Fax: 0241/6006-1209

YouTube-Video blockiert. Bitte akzeptieren Sie externe Cookies, um dieses Video anzusehen.

Die Chirurgie von Organtumoren nennt man auch onkologische Chirurgie. Onkologische Operationen in der Viszeralchirugie von Brust- und Bauchraum verfolgen immer das Ziel, den Tumor komplett zu entfernen und gleichzeitig einen größtmöglichen Teil des betroffenen Organs zu erhalten. Dazu gehören neben dem Hauptbefund der Lymphabstrom des Tumors sowie falls nötig und möglich auch Tochtergeschwülste (Metastasen). Dabei muss man ausreichend radikal vorgehen, um auch allseitige Sicherheitsabstände zu gewährleisten. Das Ausmaß der Entfernung bestimmt sich also durch den Primärbefund, die Ausdehnung der Erkrankung und die anatomische Lokalisation im Körper.

Bei Organtumoren ist die chirurgische Resektion die einzige Möglichkeit, die Krebserkrankung tatsächlich zu heilen. Die Auswahl der richtigen Behandlung erfolgt dabei in Zentren interdisziplinär in Tumorkonferenzen, an denen neben dem onkologischen Viszeralchirurgen auch weitere Krebstherapeuten aus der Pathologie, Strahlentherapie, Onkologie, Radiologie, Pneumologie und Gastroenterologie eingebunden sind. Die Konferenz wird nach Bedarf durch weitere Disziplinen z.B. aus der Gynäkologie oder der Thoraxchirurgie ergänzt. Die Therapieempfehlung folgt dabei dem aktuellen Stand der Wissenschaft auf der Basis von Leitlinien und ähnlich hochwertigen Handlungsempfehlungen.

Alle Maßnahmen werden danach natürlich an den Einzelfall angepasst. Der Ablauf ist standardisiert festgelegt und alle Ergebnisse werden protokolliert. Im Marienhospital Aachen wird die wöchentlich stattfindende Tumorkonferenz durch die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie geleitet.

Ein großer Teil der onkologischen Chirurgie lässt sich minimal-invasiv durchführen. Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie besitzt hier eine überregional bekannte Expertise. Die Klinik ist sowohl in der laparoskopischen OP-Technik als auch als Darmzentrum extern durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und den TÜV Rheinland mehrfach zertifiziert.

Im Marienhospital werden Tumoroperationen häufig nach dem Fast Track – Prinzip (auch enhanced recovery after surgery ERAS) behandelt. Das international etablierte Konzept umfasst neben einer behutsamen Operationstechnik eine schonende Narkose, eine sehr effektive Schmerztherapie, einen zügigen Kostaufbau und eine schnelle Remobilisation. Die Maßnahmen verbessern die Heilung und stärken Erholung und Patientenkomfort.

Häufige Organtumoren

Speiseröhre

Magen

Bauchspeicheldrüse

Lunge

Leber

Darm

Enddarm

Anus