Ausbildung zum Gesundheits-/Krankenpfleger/in

Margit Surwehme

Leiterin
Margit Surwehme

  • Bildungsinstituts für Berufe im Gesundheitswesen
  • Telefon: 0241/6006-2900
  • Fax: 0241/6006-2909

Die Ausbildung erfolgt seit dem 01. Oktober 2004 nach dem Gesetz über die Berufe in der Krankenpflege (KrPflG) vom 16. Juli 2003, welches am 01. Januar 2004 in Kraft getreten ist, sowie der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Berufe in der Krankenpflege (KrPflAprV) vom 10. November 2003.

Regulärer Start: Jährlich 1. Oktober

Gesetzliche Voraussetzungen

  • Gesundheitliche Eignung
  • 10-jährige Allgemeinbildung mit Abschluss

Ausbildungsbeginn

  • Jährlich zum 01. Oktober

Ausbildungsberuf über 3 Jahre mit 6-monatiger Probezeit

Aufgliederung des theoretischen Unterrichts

Die theoretische Ausbildung erfolgt in fächerintegrativen Lernbereichen, entsprechend der Ausbildungsrichtlinie nach ihren inhaltlichen Schwerpunkten unterschieden in:

  • Pflegerische Kernaufgaben
  • Ausbildungs- und Berufssituation von Pflegenden
  • Zielgruppen, Institutionen und Rahmenbedingungen pflegerischer Arbeit
  • Gesundheits- und Krankenpflege bei bestimmten PatientInnengruppen.

Weiterhin findet eine Ausdifferenzierung der Inhalte innerhalb von Lerneinheiten statt.

Gesetzliche Vorgaben der Ausbildung

  • 2100 Stunden: Theoretischer Unterricht
  • 2500 Stunden: Praxis

Besonderheiten der Ausbildung im Marienhospital Aachen

  • Durchführung mehrtägiger Seminare zu den Themen: Kommunikation, Begleitung Sterbender, Ethik
    Teilnahme an Euregionalem Ausbildungserfahrungsaustausch (mit niederländischen und belgischen Auszubildenden)
  • EDV-Schulung
  • Nutzung eines kostenlosen Internetzuganges
  • Nutzung der schuleigenen Bibliothek