Was müssen Sie nach einer Hüft-TEP beachten?

Bereits am Tag nach der Operation wird ein künstliches Hüftgelenk von unseren Physiotherapeuten mobilisiert. Mit Hilfe von speziellen Übungen wird die Muskulatur aufgebaut und die Beweglichkeit verbessert. Nach zwei Wochen erlernen Sie in einer stationären Rehabilitationsklinik (zum Beispiel in unserer Rehaklinik „An der Rosenquelle“ in Burtscheid) oder ambulant, wie Sie sich möglichst gelenkschonend im Alltag verhalten können. Dazu gehören eine Gewichtskontrolle und gelenkschonende Sportarten. Bei regelmäßigen Nachsorgeuntersuchungen wird Ihre Hüft-TEP überprüft.