HaupteingangInformationsgesprächOperationssaalGeburtshilfe im Marienhospital AachenSeniorenzentrum Marienheim

Vorweihnachtlicher Budenzauber vor traumhafter Kulisse lockte auch beim 14. Nikolausmarkt 2013 wieder tausende Besucher an

"Weihnachten ist keine Jahreszeit. Es ist ein Gefühl." Was Edna Ferber, amerikanische Schriftstellerin, damit ausdrückt, ist etwas, was irgendwie greifbar aber auch immer ein bisschen undefinierbar ist. Für den Einen ist es der Duft von Glühwein und Zimtsternen, für den Anderen sind es die vielen Lichter, die für weihnachtliche Stimmung sorgen. Auf dem traditionellen Nikolausmarkt im Marienhospital Aachen trafen diese Vorstellungen in traumhafter Kulisse aufeinander. Bereits zum 14. Mal wurde in den vielen kleinen Buden das ganz Besondere fern ab des Kommerziellen präsentiert. Denn der Markt ist ganz im Sinne des ursprünglichen Gedankens von Weihnachten und dem heiligen Nikolaus von Myra aufgebaut. An vielen Ecken lockte der Duft von Gebackenem, frischen Waffeln oder fruchtigem Glühwein zum Verweilen ein. Zudem sammelte der hauseigene Förderverein traditionell durch Losverkauf Spenden für kranke Kinder und diverse Gesellschaften wie UNICEF oder die Lions-Clubs verkauften Handgemachtes für den guten Zweck.

Der generationsübergreifende Nikolausmarkt bietet jedem etwas, das wird schnell deutlich. Eine, vor deren Stand sich sowohl die kleinen Besucher, als auch die "Großen" drängeln, ist Maria Cronauer. Seit 20 Jahren näht sie des Kindes treuesten flauschigen Begleiter - den Teddybären. Gut acht Stunden braucht sie für ein Exemplar, das mal mit Gipsbein, mal weihnachtlich mit Mütze oder in feiner Garderobe den Betrachter anschaut. Und wie das so ist mit den besten Freunden fürs Leben, braucht auch der Teddy geeignete Kleidung. Aber auch die hat Cronauer selbstverständlich im Angebot. Gestrickte Pullover und Hosen im Miniaturformat hängen auf einer kleinen Kleiderstange direkt hinter den Bären. Und während die Teddys auf ihre neues Zuhause warten, findet man einen Stand weiter die richtigen Sachen für den Winter in "Großformat". Schals, Mützen, Handschuhe und dicke Socken handgemacht und in allen Farben. Dazu das gemütliche Licht der Kerzen und die aus der Kapelle ertönenden Klänge und das Weihnachtsfeeling ist perfekt. Folgt man den leisen Klängen, ist man auch schon mittendrin in dem besinnlichen Konzert des Opernstars Mario Taghadossi. Spätestens als dieser "Stille Nacht, heilige Nacht" ansingt, ist der Moment der Entspannung und Besinnung allgegenwärtig.

Draußen kann auch der Nieselregen der Atmosphäre nichts anhaben. Es wird gelacht, geredet und gemeinsam bei einem leckeren Weihnachts- oder Zwetschgenlikör über Gott und die Welt philosophiert. Ein besonderes Highlight ist dieses Jahr das Benefizkonzert "ELEMENTE", das Werke von Bach bis Bacharach präsentiert. Der Erlös des Konzertes geht an "Arche NoA", ein Projekt, das Frauen in Südindien die Selbsthilfe näher bringen möchte. Um sich ein genaueres Bild von dem Leben dort machen zu können, referierte Nora Claus über die Arbeiten und Initiativen vor Ort.

Drei Tage lang Nikolausmarkt mit vorweihnachtlichem Budenzauber – das bedeutete keine Tonbandmusik, kein kommerzielles Abfertigen der Besucher und kein Glühwein aus der Flasche. Stattdessen wurde die langjährige Tradition der besonderen Atmosphäre auf qualitativ hohem Niveau fortgesetzt.

Der nächste Nikolausmarkt findet vom 5.-7. Dezember 2014 im Marienhospital Aachen statt.