Sie befinden sich hier:

Was müssen Sie nach einer Hüft-TEP beachten?

Bereits am Tag nach der Operation wird ein künstliches Hüftgelenk von unseren Physiotherapeuten mobilisiert. Mit Hilfe von speziellen Übungen wird die Muskulatur aufgebaut und die Beweglichkeit verbessert.

Dr. med. Thomas Quandel

Chefarzt
Dr. med. Thomas Quandel

  • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Facharzt für Chirurgie Spezielle Orthopädische Chirurgie, Spezielle Unfallchirurgie
  • Telefon: 0241/6006-1401
  • Fax: 0241/6006-1409

Nach zwei Wochen erlernen Sie in einer stationären Rehabilitationsklinik (zum Beispiel in unserer Rehaklinik „An der Rosenquelle“ in Burtscheid) oder ambulant, wie Sie sich möglichst gelenkschonend im Alltag verhalten können.

Dazu gehören eine Gewichtskontrolle und gelenkschonende Sportarten. Bei regelmäßigen Nachsorgeuntersuchungen wird Ihre Hüft-TEP überprüft.

In unseren Kurzfilmen erklären wir Ihnen das Konzept der „Schnellen GE(H)nEsuNg“ im EndoProthesenZentrum der Maximalversorgung

Was erwartet Sie bei Ihrem stationären Aufenthalt im Marienhospital Aachen?
Wir beantworten Ihre Fragen rund um die Narkose und Schmerztherapie
Wir beantworten Ihre Fragen zur OP: Wie läuft Ihre Operation ab? Welche Implantate werden eingesetzt?
Wir beantworten Ihre Fragen zur Reha: Das erwartet Sie in der Nachsorge und Physiotherapie