Diabetisches Fußsyndrom

Das Diabetische Fußsyndrom stellt alle behandelnden Kollegen immer wieder vor neue Herausforderungen.

Durch die intensive Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Diabetologen und Hausärzten mit diabetologischem Schwerpunkt und dem Marienhospital Aachen mit diabetischen Fußambulanzen sehen wir die Patienten mit nicht oder schlecht heilenden Läsionen am Fuß sehr frühzeitig.

Die weitere Diagnostik wird v.a. häufig durch eine Niereninsuffizienz erschwert, da eine Angiographie oft nicht möglich ist. Durch die ständigen Verbesserungen der Technik sind wir jedoch in der Lage, eine spezielle MR-Angiographie oder CO2-Angiographie durchzuführen, mit denen auch sämtliche Fußgefäße dargestellt werden können. Diese Diagnostik erleichtert uns die Planung eines femoro-pedalen- oder distal-origin-Bypasses sehr. Diese Eingriffe werden bei uns sämtlich in mikrochirurgischer Technik durchgeführt.

Weiterhin ist es sehr von Vorteil für die Patienten - durch die ebenfalls sehr gute Zusammenarbeit mit der Medizinischen Klinik (Chefarzt Professor Dr. med. Markus Gatzen) - die häufig bestehenden Begleiterkrankungen wie KHK, arterieller Hypertonus, Niereninsuffizienz, schlecht eingestellter Diabetes etc. optimal mit zu behandeln.