Ausbildung zum/zur Altenpfleger/-in

Gesetzliche Voraussetzungen für die Aufnahme der Altenpflegeausbildung:

Gesundheitliche Eignung

10-jährige Allgemeinbildung mit Abschluss
 
Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege:
- Theoretische Grundlagen
- Pflegeplanung, -dokumentation und –evaluation
- Personen- und situationsbedingtes Pflegen
- Anleiten, beraten und Gespräche führen
- Medizinische Diagnostik und Therapie
- Lebenswelten und soziale Netzwerke älterer Menschen
- Wohnraum- und Wohnungsumfeldgestaltung
- Tagesgestaltung
- Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen
- Qualitätssichernde Maßnahmen
- Berufliches Selbstverständnis
- Mit Krisen und schwierigen sozialen Situationen umgehen

=> Gesamtstundenzahl: 2100 Stunden

Praktische Ausbildung in der Altenpflege:

- Kennenlernen des Praxisumfeldes
- Mitarbeiten bei der umfassenden und geplanten Pflege
- Übernehmen selbständiger Teilaufgaben entsprechend des Ausbildungsstandes
- Übernehmen selbständiger Projektaufgaben, z.B. bei der Tagesgestaltung
- Selbständig planen, durchführen und reflektieren der Pflege einschließlich Beratung, Begleitung und Betreuung und Mitwirkung bei ärztlicher Diagnostik und Therapie unter Aufsicht

=> Gesamtstundenzahl: 2500 Stunden