Konzerte

Aktuelles

Neuer Chefarzt im Marienhospital Aachen

30.03.2017

v.l.n.r.: Benjamin Michael Koch (Vorstand der Katholischen Stiftung Marienhospital Aachen), Dr. med. Thomas Quandel und Ehrendomkapitular Msgr. Heribert August (Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung).

Dr. med. Thomas Quandel übernimmt die Leitung der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin – Festveranstaltung in den Kurpark-Terrassen

Dr. med. Thomas Quandel übernimmt am 1. April den Chefarztposten der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin im Marienhospital Aachen. Bei einer Festveranstaltung am 29. März in den Kurpark-Terrassen wurde Dr. Quandel vor rund 200 Gästen feierlich begrüßt.

„Ich freue mich sehr, Ihnen heute Abend den neuen Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin Herrn Dr. med. Thomas Quandel vorstellen zu dürfen“, begrüßt Ehrendomkapitular Msgr. Heribert August (Kuratoriumsvorsitzender der Katholischen Stiftung Marienhospital Aachen) das Publikum.

Dr. med. Thomas Quandel wechselt nach achtjähriger Oberarzt-Tätigkeit im St. Petrus-Krankenhaus Bonn, einem der größten Zentren für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin in Deutschland, nach Burtscheid.

„Wir sind sehr glücklich, mit Dr. med. Thomas Quandel einen ausgesprochen empathischen Arzt und herausragenden Operateur für unser Orthopädisch-Unfallchirurgisches Zentrum gewonnen zu haben“, betont Benjamin Michael Koch (Vorstand der Katholischen Stiftung Marienhospital Aachen). „Unser neuer Chefarzt wird mit seiner Expertise das Marienhospital sowohl was das medizinische Spektrum betrifft als auch hinsichtlich neuester innovativer und schonender Operations- und Behandlungsmethoden weiter nach vorne bringen und den guten Ruf unser Klinik noch mehr ausbauen“, ist sich Benjamin Michael Koch sicher. „Ich freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit.“

Dr. Quandel ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Facharzt für Chirurgie. Darüber hinaus besitzt er die Zusatzbezeichnungen Spezielle Unfallchirurgie und Spezielle Orthopädische Chirurgie. Er hat an der Universität Köln Humanmedizin studiert und war im Anschluss als Assistenzarzt und später Funktionsoberarzt in der Abteilung für Chirurgie und Unfallchirurgie im Malteser Krankenhaus in Bonn tätig. 2008 wechselte er als Oberarzt in die Klinik für Orthopädie im Sankt-Elisabeth-Hospital Gütersloh.

Seit 2009 ist Dr. Quandel Oberarzt im Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin im St. Petrus-Krankenhaus Bonn. Die dortige Klinik zählt mit 145 Betten und über 7.000 Operationen pro Jahr – davon über 1.700 endoprothetische und über 3.000 arthroskopische Eingriffe – zu den größten Zentren dieser Art in Deutschland. Dr. Quandel selbst führt jährlich mehr als 600 Operationen durch.

Schwerpunktmäßig ist Dr. Quandel im Petrus-Krankenhaus als Senior-Hauptoperateur im Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung (Knie-/ Hüft- und Schulterchirurgie) tätig. Darüber hinaus deckt er das gesamte unfallchirurgische Spektrum der Klinik ab. Sein scheidender Chefarzt Dr. med. Jochen Müller-Stromberg fand in seinem Grußwort in den Kurpark-Terrassen anerkennende Worte: „Wir sind sehr traurig, dass wir mit Herrn Dr. Quandel einen so versierten Mediziner, tollen Kollegen und Freund verabschieden müssen. Sie können sich im Marienhospital auf einen erstklassigen Chefarzt freuen. Wir wünschen Herrn Dr. Quandel einen guten Start und viel Erfolg in seiner neuen Position.“

Dr. Quandel freut sich auf seine neue Wirkungsstätte: „Ich wurde im Marienhospital geboren und kehre sehr gerne in meine Heimatstadt Aachen zurück. Und das ist natürlich besonders schön, weil sich dadurch mein Lebenstraum erfüllt, Chefarzt zu werden“, freut sich der 50-jährige Familienvater. Seine Vision für die neue Aufgabe fasst er so zusammen: „Die Endoprothetik soll das Aushängeschild der Klinik sein, aber auch in der Fußchirurgie, in der Arthroskopischen Chirurgie und in der Unfallchirurgie werde ich mit meinem Team neue Akzente setzen“, schaut Dr. Quandel in die Zukunft. „Die Sicherheit der Patienten hat immer oberste Priorität. Meine Philosophie ist: Ich behandele jeden meiner Patienten so, wie ich selbst behandelt werden möchte.“

In seiner Freizeit widmet sich der Rheinländer mit großer Leidenschaft dem Golfen und Kochen. Als Begrüßungsgeschenk überreichte der Vorstand ihm mit einem Augenzwickern ein Golfset fürs Büro: „Als Chefarzt werden Sie wahrscheinlich nicht mehr so viel Zeit auf dem Golfplatz verbringen können und dann spielen Sie einfach ein bisschen im Arztzimmer“, scherzt Benjamin Michael Koch.

Die Bildergalerie zur Chefarzteinführung sehen Sie hier...