Konzerte

Aktuelles

Gefäßmedizin am Marienhospital Aachen wächst zusammen

01.07.2017

Gefäßmedizinische Versorgung aus einem Guss mit neuem MVZ

Das GEFÄSSZENTRUM-AACHEN ist seit 26 Jahren eine der führenden Adressen in der Gefäßchirurgie, Phlebologie und Lymphologie in Aachen. Die Praxis in der Viehhofstraße 43 in Burtscheid ist jetzt zu einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) unter dem Dach der Katholischen Stiftung Marienhospital Aachen ausgebaut worden. Als gefäßchirurgischen Experten begrüßt die Praxis in diesem Monat Jens David Puschmann in ihrem Team, der das MVZ mit seiner langjährigen Expertise optimal unterstützen wird.

Wir haben mit Dr. med. Thomas Schmeink (Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie, Phlebologie und Sportmedizin) und Jens David Puschmann (Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie, Phlebologie, Endovaskulärer Chirurg, Wundexperte – ICW) gesprochen.

Was hat Sie dazu veranlasst, die MVZ-Verbindung mit dem MHA einzugehen?

Bereits mit dem Umzug unserer Praxis in das vor wenigen Jahren neu eröffnete moderne Ärztehaus am Marienhospital haben wir den Grundstein für unsere jetzige Kooperation gelegt. Für uns steht dabei die enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Gefäßchirurgie von Chefarzt PD

Dr. med. Gottfried Mommertz und der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie von Chefarzt Dr. med. Rainald Bachmann im Fokus, die einen ausgezeichneten Ruf genießen. Zugunsten unserer Patienten und im Sinne der Synergie und Verschlankung von Behandlungswegen haben wir nun das neue MVZ gegründet.

Was bedeutet das für Ihre Patienten?

Für unsere Patienten ergeben sich viele Vorteile, denn wir bieten jetzt sozusagen „die Gefäßmedizin aus einem Guss“ an: In der Diagnostik und Therapie können wir beispielsweise auf das gesamte moderne medizinisch-technische Equipment des Marienhospitals zurückgreifen. Dadurch sind schnelle und optimale Behandlungswege garantiert. Auch für die klinischen Partner ist das MVZ ein großer Gewinn, weil durch gemeinsame Standards die gesamten OP-Vorbereitungen der Patienten ambulant im MVZ durchgeführt werden und die Patienten somit wieder früher in die häusliche Umgebung entlassen werden können.

Welches Leistungsspektrum bieten Sie im MVZ an?

Die medizinischen Schwerpunkte des MVZ GEFAESSZENTRUM-AACHEN liegen in der Frühdiagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen.

Das Hauptaugenmerk ist dabei die frühzeitige Erkennung der Neigungen zu Aderverstopfungen. Ebenso wichtig sind die Diagnostik und Behandlung venöser und lymphologischer Veränderungen. Vorsorgeuntersuchungen haben im MVZ einen besonderen Stellenwert. Moderne schmerzfreie Methoden werden z. B. mit der Ultraschall-(Farbduplex-) Untersuchung durchgeführt. Ziel ist es, eine Wiederherstellung des ungestörten Blutflusses in den Adern zu erreichen, z. B. bei der Schaufensterkrankheit, Halsschlagaderveränderungen, Schlaganfall, Bauchschlagadererweiterungen und Thrombosen.