Konzerte

Aktuelles

Ein Vierteljahrhundert Marienhospital Aachen

24.01.2018

Jubilare mit dem Ehrenzeichen in Gold für langjährige Mitarbeit ausgezeichnet

Herzlichen Glückwunsch: Auf 25 Jahre Dienstjahre in der Katholischen Stiftung Marienhospital Aachen schauten im Jahr 2017 sieben Mitarbeitende zurück. Als Dank und Anerkennung bekamen Andreas Dohmen (Zentrallager), Susanne Hammers (Patientenanmeldung), Luzia Niselli (Ambulanz der Frauenklinik), Anja Salmassi (Leitung der Geburtshilfe), Lamin Singateh (Wirtschaftsdienst), Diana Vitr (Seniorenzentrum St. Severin) und Sabine Wilczek (Station F1, Frauenklinik) nun im Rahmen einer Feierstunde das Ehrenzeichen in Gold des Diözesancaritasverbandes (DiCV) überreicht. „Im Namen des DiCV möchte ich Ihnen den Dank für Ihren Einsatz im Sinne der Nächstenliebe hier im Marienhospital Aachen aussprechen. Sie haben in den vergangenen Jahren den Menschen Hoffnung, Beistand, Trost und Fachkompetenz geschenkt und dies verdient unseren Lob und unsere Anerkennung“, lobt die Generalökonomin Sr. Maria Ursula Schneider SPSF (Diözesancaritasverband) die Jubilare.

Auch Vorstand Benjamin Michael Koch, Geschäftsführer Thorsten Keuschen, Pflegedirektor Winfried Königs, der Ärztliche Direktor Professor Dr. med. Thomas Möllhoff, M. Sc. sowie die Betriebsratsvorsitzende Daniela Korres dankten den Jubilarinnen und Jubilaren für das langjährige Engagement: „In Zeiten rasanter Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt ist es nicht mehr die Regel, dass Mitarbeitende einem Unternehmen ein Vierteljahrhundert treu bleiben. Dies haben Sie alle geschafft und Sie drücken damit Ihre hohe Verbundenheit mit der Stiftung aus. Dafür sind wir Ihnen sehr dankbar“, betont Benjamin Michael Koch in seiner Ansprache. „Wenn wir alle einen Beruf ausüben, den wir lieben, dann müssen wir unser ganzes Leben lang nicht arbeiten und diese Freude an Ihrer Arbeit strahlen Sie alle aus. Machen Sie weiter so! Wir brauchen Sie!“

Auch die Betriebsratsvorsitzende Daniela Korres schließt sich den guten Wünschen an: „Vielen Dank an Euch alle! Wer in der Stiftung arbeitet, der weiß: hier sind wir alle ganz Mensch und schätzen uns. Das trägt zu einem tollen Arbeitsklima bei.“

Die Ehrengäste nahmen die Glückwünsche und Präsente dankbar und gerührt entgegen und hatten im Anschluss an die Auszeichnungen noch ausreichend Zeit, zusammen mit Kollegen, Angehörigen und Freunden über die gemeinsame Zeit in der Stiftung zu plaudern.

An dem Nachmittag nicht teilnehmen konnten die Jubilare: Angelika Wingens (40 Jahre, Station F1), Ursula Dautzenberg (25 Jahre, Nachtdienst Station M2, Monique van Massenhove (25 Jahre, Station F3), Sabina Was (25 Jahre, Station C1), Martina Rolshoven (25 Jahre, Seniorenzentrum Marienheim) und Maria Schmitz (25 Jahre, Station H2).

Die Bildergalerie zur Jubliarehrung sehen Sie hier...