Konzerte

Aktuelles

Besondere Ehrung

27.03.2017

(v.l.n.r.) Ewald Heup, Thorsten Keuschen, Dörte Lübke, Manuela Luckei, Volker Schunk und Tomasz Grzelak

Die Seniorenzentren der Stiftung wurden mit dem Zertifikat „Infektionsprävention für Alten- und Pflegeheime“ der StädteRegion Aachen ausgezeichnet

Das Seniorenzentrum St. Severin und das Seniorenzentrum Marienheim der Katholischen Stiftung Marienhospital Aachen bieten älteren Menschen ein neues Zuhause und professionelle Betreuung nach optimalen Qualitätsstandards (zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008). Nun wurden die beiden Seniorenzentren erneut ausgezeichnet und bekamen bereits zum zweiten Mal nach 2012 das Qualitäts- und Transparenzsiegel „Infektionsprävention für Alten- und Pflegeheime“ der Städteregion Aachen verliehen. „Das Zertifikat ist für stationäre Pflegeeinrichtungen freiwillig und dokumentiert, dass sich die ausgezeichneten Einrichtungen für den Kampf gegen Infektionserreger und Keime stark machen“, erklärt Dörte Lübke vom Gesundheitsamt der Städteregion Aachen. „Bei unseren Prüfungen im Januar 2017 haben die Seniorenzentren Marienheim und St. Severin mit Bravour abgeschnitten und erhielten 94 von 100 Punkten. Eine ausgezeichnete Leistung“, lobt die Expertin der Städteregion. Bei der Verleihung der Zertifikate fand sie anerkennende Worte für die beiden Einrichtungen: „Schon Goethe sagte: Es reicht nicht zu wissen, man muss es auch anwenden. Und das machen Sie durch die gewissenhafte Hygiene, Händedesinfektion, durch die Schulung der Mitarbeitenden und regelmäßige Audits. Sie haben viel Arbeit investiert und heben sich mit dem Siegel nun von anderen Häusern ab, denn in der Städteregion Aachen sind nur 6 von 64 Seniorenheime zertifiziert.“

„Für uns sind die Auszeichnungen ein Grund zum Strahlen“, freut sich Ewald Heup (Hausleiter Seniorenzentrum St. Severin). „Durch das Engagement aller Mitarbeitenden und die hervorragende Unterstützung durch Volker Schunk, die Hygienefachkraft der Stiftung, haben wir es geschafft, die an uns gestellten Anforderungen noch zu übertreffen. Darauf können wir stolz sein!“

Auch Geschäftsführer Thorsten Keuschen lobt das Team: „Hygiene wird in unseren Einrichtungen großgeschrieben. Sie alle tragen dazu bei, dass die Bewohnerinnen und Bewohner bei uns sehr gut aufgehoben sind. Dafür mein herzlicher Dank!“